Featured image

E-Commerce Trends 2014: Online Marktplätze sind die großen Gewinner
Feb 27, 2014

Mit geschätzten drei Millionen Besuchern, einer durchschnittlichen Umsatzsteigerung von 300 Prozent und einem geplanten Umsatzziel von rund zehn Millionen Euro soll der Women’s Day Sale vom 6. bis zum 9. März 2014 den Erfolg des Black Friday Sale vom Vorjahr fortsetzen – diesmal exklusiv für Frauen. Der Online Shopping Event hatte 2013 mit Rekordumsätzen und mehr als sieben Millionen Besuchern die Erwartungen der Verantwortlichen und teilnehmenden Händler deutlich übertroffen. Mit außergewöhnlichen Deals und Rabatten von bis zu 90 Prozent sind beim Women’s Day Sale rund hundert bekannte Shops und Marken dabei, darunter: Karstadt, C&A, OTTO, S. Oliver, Michael Kors, Mexx, Jean Paul Gaultier, Hugo Boss, Diesel, Converse, Benetton, Adidas, Marc Jacobs und viele mehr.

Als großer Onlinemarktplatz, der zahlreiche Top-Namen aus Bereichen wie Fashion, Beauty und Lifestyle unter ein Dach bringt, profitiert der Women’s Day Sale dabei vom anhaltenden Wachstum der gesamten E-Commerce Branche. Laut Bundesverband des Deutschen Versandhandels (BVH) verlagern sich die Umsätze des Einzelhandels seit Jahren massiv in den Onlinehandel. Allein im letzten Jahr lag der Umsatz bei 48,4 Milliarden Euro netto – eine Steigerung von 22,9 Prozent zum Vorjahr. Die großen Gewinner der E-Commerce Branche sind dabei die Marktplätze – sie allein verzeichneten nach Angaben des BVH zuletzt einen Umsatz von 26,7 Milliarden Euro.

Der Women’s Day Sale konzentriert die Aktion auf einen Zeitraum von 77 Stunden sowie auf die Zielgruppe der weiblichen Shopper in Deutschland und Österreich. Vom 6. bis zum 9. März 2014 sind die rund 1000 Angebote in übersichtlich sortierten Kategorien unter www.womensdaysale.de zu finden – eine Registrierung ist nicht nötig. Die Kaufabwicklung und Bezahlung läuft sicher und schnell über die Shopsysteme der teilnehmenden Partner. Der Women’s Day Sale 2014 findet neben Deutschland und Österreich auch in Russland statt – dort bereits vom 24. bis zum 26. Februar. Unter anderem sind die russischen Gegenstücke zu Zalando und Amazon – LaModa und Ozon.ru – mit speziellen Angeboten dabei. Aktuelle Informationen zum Shopping Event, zu allen Marken, Partnern und Deals gibt es unter: www.facebook.com/womensdaysale